Referenzen

Liebe Anette, von ganzem Herzen möchte ich Dir und den anderen Mentoren
beim Alte Musik-Kurs danken.Es war eine wunderbare Zeit mit Euch Allen
und ich habe sehr viel hinzugelernt.Ganz besonders hat mich Deine Musikalität,
Freundlichkeit und Geduld beeindruckt.

Bettina Palaschewski, Alte Musik-Kurs Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz 2017

Zwei halbe und ein ganzer Tag mit sechs Streichern und einem Cembalo unter Anette Sichelschmidts begeisternder, geduldiger und liebevoller Anleitung machten aus den verschiedenen Musiker-Personen mit unterschiedlichsten Vorerfahrungen ein zusammenwachsendes Frühbarock-Ensemble. Erstaunlich, wie die heterogene
Spielergruppe (Charaktere, Alter, Vorbildung) sich in der kurzen Zeit durch Anette Sichelschmidts klare Vermittlung ihrer Erfahrungen und ihres Wissens eine Annäherung an die sprechende Spielweise des Frühbarock und ein gemeinsames Klangbild erarbeiten konnte. Die Besetzung der Streichergruppe mit 2 Geigen, 3 Bratschen und Gambe hatte einen fantastischen Reiz. Jeder hatte die Chance, das mitzunehmen, was für ihn wichtig war. In entspannter Atmosphäre, aber mit dem Anspruch, dem Verständnis der Musik von Biber, Schmelzer, Pohle und Buonamente stetig näher zu kommen, wurde konzentriert gearbeitet, – aber nicht, ohne dass einem dabei vor Freude das Herz aufging! Die Zeit verging zu schnell! Danke!

Kursteilnehmer beim Kölner Sommerkurs 2016

Liebe Anette, danke für diesen eindrucksvollen Kurs, von dem ich sehr viel Neues mitgenommen habe. Die herzliche Atmosphäre und Eure große Kompetenz führten auch bei uns Älteren zum Anreiz, weiter an uns und unseren Instrumenten zu arbeiten!

Hildburg Strohfeldt, Teilnehmerin beim Frühbarockkurs 2014

„Alte“ Musik? Von wegen! Wie lebendig, neu und frisch Töne aus dem Frühbarock klingen können hat uns Anette Sichelschmidt aufs Schönste demonstriert. Streichen, artikulieren, musizieren mit dem Barockbogen – eine tolle Erfahrung für mich und mein „normales“ Cello.

Cornelia Rabitz, Bonn

Anette Sichelschmidt hat mit dem Porzer Kammerorchester mehrmals Intensivprobentage in streicherspezifischen Fragen und historischer Spielweise durchgeführt. Dabei versteht Sie es, die Beteiligten mit Ihrer großen fachlichen Kompetenz und Ihrer freundlichen Art in Bann zu ziehen und für die Sache zu begeistern. Jeder Einzelne hat auf seinem individuellen Niveau sehr von der Zusammenarbeit profitiert.
Immer wieder gerne!

Kantor Thomas Wegst

Historische Aufführungspraxis bzw. historisch informierte Aufführungspraxis. Barockgeige oder -bratsche, Darmsaiten, Barock-Bogen – das ist alles nur die halbe Wahrheit.

Für den modernen Streicher ist es eine große Herausforderung, sich den Spieltechniken und Interpretations-Möglichkeiten der Anfänge zuzuwenden und Musik neu zu erleben und zu gestalten. Das überlieferte Material hierzu ist – leider – nicht so üppig, doch gerade diese Tatsache lässt unheimlich viel Spielraum zur musikalischen Gestaltung im historischen Sinne.

Anette Sichelschmidt versteht es auf charmante wie auch humorvolle Weise, dem interessierten Streicher die facettenreiche Welt der „alten Musik“ spieltechnisch näher zu bringen… für mich eine neue Erfahrung, die mir inzwischen sehr viel Spaß macht.

Stefan W., Viola / Barockviola

Liebe Frau Sichelschmidt,
„Barockmusik macht glücklich!“ Da wir als Laien seit Jahren ohne Dirigenten spielen, schützt uns auch unser Motto nicht immer zuverlässig vor „Schaffenskrisen“. Für uns war der Tag mit Ihnen eine echte Bereicherung.

Besonders gefallen hat uns zunächst Ihre unkomplizierte Art, mit der Sie sich von Anfang an auf die Bedürfnisse unseres bunt gemischten Liebhaberorchesters eingelassen haben. Für unsere weitere Arbeit haben Sie uns jetzt eine Fülle von Anregungen gegeben: angefangen von der Bogentechnik über Artikulation bis hin zu grundsätzlichen Interpretationsfragen barocker Musik.

Eigentlich reichte der Tag nicht aus, und nicht alles konnten wir sofort umsetzen. Aber abends waren alle doch etwas glücklicher als zuvor. Deshalb freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Die amici musici, Münster